niemals reiben - nur tupfen !

Er ist einfach unberechenbar, stets zur falschen Zeit, am falschen Ort: der Fleck. Gern ruiniert er unser Lieblingskleid, das frisch gewaschene Hemd oder die kostbare Seidenkrawatte - ohne jede Vorwarnung.

Nein, wir sind selten gewappnet und meistens erschreckt. Unsere spontane Reaktion: Wir greifen zum Papiertaschentuch oder zur nahe liegenden Serviette und … reiben. Genau das sollten wir eben nicht.

 

Die goldene Profiregel: Niemals reiben ! Denn dadurch dringen die Flecksubstanzen und Farbstoffe noch tiefer in das Gewebe ein. In jedem Fall wird die textile Oberfläche strapaziert und häufig sogar beschädigt. Im schlimmsten Fall gibt die Serviette eigene Farbstoffe an das Kleidungsstück ab.

 

Der Profi-Tipp zur Soforthilfe: Nehmen Sie den groben Schmutz zunächst vorsichtig mit einem trockenen, sauberen (Taschen) Tuch ab. Legen Sie ein weiteres Tuch unter das Gewebe. Tropfen Sie lediglich  etwas Wasser auf den Fleck und tupfen Sie die nasse Stelle schließlich wieder vorsichtig ab, um die nun verdünnte Flecksubstanz aufzusaugen. Sie können diesen Vorgang so lange wiederholen, bis sich die Substanz nicht mehr verdünnen lässt und das Textil trocknen lassen.

 

Keine Angst vor Rändern, diese werden bei einer anschließenden Behandlung im Textilpflegebetrieb rückstandslos entfernt. Die professionelle Detachur ist der erste Reinigungsschritt vor der maschinellen Pflege, bei dem Flecken gezieltvorbehandelt werden. In Handarbeit, auf einem speziellen Detachiertisch, werden fetthaltige oder wachsähnliche, aber auch wasserlösliche Verfleckungen entfernt. Neben umfangreichem Wissen über Materialien, Färbungen und spezifischen Detachiermittel braucht es dafür das nötige Fingerspitzengefühl, vor alem aber das Fachwissen über die Materialeigenschaften der Textilien.      

 

Kerzenwachs ? Vergessen Sie Ihr Bügeleisen !

Rezepte aus Großmutters Hausapotheke wirken oft Wunder. Eine Menge alter Haushaltstipps dagegen sind von gestern. Beispielsweise die Idee, Kerzenwachs mit einem Löschblatt herauszubügeln. Das hat schon damals nicht funktioniert. Durch die Hitze löst sich der Wachs und ein großer Teil wird vom Löschblatt aufgenommen; aber das Fett bleibt im Gewebe. Flecken durch gefärbte Kerzen werden dabei regelrecht fixiert und lassen sich nur sehr schlecht wieder entfernen. Textilien mit Wachsflecken gehören definitiv in die Profipflege. In der klassischen Textilreinigung werden Farbe und Wachs vollständig entfernt.

Chem. Reinigung-Wäscherei- Teppichreinigung

Willi GRÖGER

Hauptbetrieb

Thiergartenstr. 15

63654 Büdingen

Telefon:  06042 / 2648

E-Mail:

info@waescherei-groeger.de

Montag - Freitag

08.00 - 12.00 Uhr

Filiale in Büdingen:

reinland textilpflege

Düdelsheimer Str. 10

Telefon: 06042 / 952747

E-Mail:

reinland@waescherei-groeger.de

Montag - Freitag

08.00 - 18.00 Uhr

Samstag 08.30 - 13.00 Uhr

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Was dürfen wir für Sie tun ?

niemals reiben - nur tupfen !

Er ist einfach unberechenbar, stets zur falschen Zeit, am falschen Ort: der Fleck.

Günstige Preise

Lassen Sie sich von unseren unschlagbaren Preisen überzeugen.

Zur Übersicht

Nicht abschneiden !

Etiketten mit Pflegehinweisen niemals abschneiden ! mehr

Anzahl Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Willi Gröger - Chemische Reinigung / Wäscherei / Teppichreinigung